Twilight
Verwandtschaft...

kann man sich nicht aussuchen. Man kann sich nur bestmöglich arrangieren. Meine direkte Verwandtschaft ist ziemlich verstreut und irgendwie in einen angespannten Verhältnis, keine Ahnung warum. Sei es der Patenonkel, der sich seit 3-4 Jahren nicht mehr meldet, weder Geburtstag noch sonst etwas und wenn man sich dann mal sieht auch nicht mit einem spricht. Ich jedoch diejenige bin die es immer wieder versucht. Mittlerweile wenn überhaupt nur noch über Weihnachts-/ Geburtstagskarte etc.. Oder, oder, oder... Denke annähernd kennt das jeder. Klar man kann es sich nicht aussuchen und auch nicht jeden mögen etc... Aber worauf ich ansich hinausmöchte ist, die nicht direkte Verwandtschaft. Jene meines Schatzes. Alle super nett etc. , kann ich mich nicht beklagen. Allerdings haben wir an diesem Wochenende ein interessantes Phänomen festgestellt. Wir trafen und mit Freunden zum Grillen in meinen Garten und dort kam das Thema auf. Die beiden ziehen nu gerade zusammen und mein Schatz und ich im August ja auch. Die beiden Jungs sind gleich alt und wir Mädels auch. Die Mütter unserer Männer kennen sich auch schon recht lang. Und was passiert, wo Sohnemann nu aus dem Haus geht? Mutter gefällt es nicht so und macht "Schwiegertochter" schlecht. Klar ist es für eine Mutter schwer ihr Kind loszulassen, es seinen eigenen Weg gehen zu lassen und klar denken Mütter oft das Sohnemann nicht fähig ist ein eigenen Haushalt zu führen und sie ja ach so brauchen. Aber das "Schwiegertöchterchen" kann doch nun wirklich nichts dafür. Da kommen dann so Sachen raus, wie "die macht das Bett nicht", "liegt dir auf der Tasche" etc. Zum Glück stehen wir darüber und ich sag mir immer, ich liebe meinen Schatz und seine Mum muss ich ja weder heiraten noch mit ihr zusammenwohnen.  Und wie wir Zwei unseren Haushalt führen, einrichten etc das ist unsere Sache. Bei unseren Freunden kommen änliche Argumente, die Wohnung wäre doof etc... Irgendwie nervt es dennoch. Denn ich stell mir die Frage: " Mag sie mich überhaupt", Sie ist immer nett zu mir etc. und diese Sprüche lässt sie auch nur raus, wenn ich nicht dabei bin. Kenn wohl auch nicht alle so wie ich erfahren habe, da ist mein Schatz schweigsam, soll mir aber auch recht sein wenn ich da nicht alles weiß. Wir sind nunmal auch eine andere Generation. Früher war Frau dazu da Kinder zu bekommen und den Haushalt zu schmeißen, 5 Jahre zusammen sein ohne zu heiraten? Unvorstellbar! Wäsche glatt gebügelt, alles kokett aufgeräumt. Heute lebt man teils 20 Jahre zusammen ohne Heirat, zieht zusammen wann man möchte, bügelt nicht mehr alles, da das meiste schon glatt ist wenn man es richtig aufhängt, Einrichtungsstil ganz anders. Frau geht auch arbeiten, muss es oft sogar, damit es finanziell stimmt. Haushalt wird geteilt etc.  Bin ja mal espannt, wie das ist wenn wir zusammenwohnen etc. Ich weiß ja auch, dass es sich in den meisten Fällen auch wieder legt.

6.4.09 13:55